Mitteilungen aus der öffentlichen Sitzung des Ortsgemeinderates vom 17.08.2017

Der Haushaltsplan und die Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Grünebach für die Jahre 2017 und 2018 ist von der Kommunalaufsicht mit Schreiben vom 06.07.2017 genehmigt worden.

Die Sperrung der L284 auf Grund des Neubaus der Hellerbrücke zwischen Alsdorf und Grünebach besteht seit 18.07.2017. Die Informationspolitik des LBM in Diez im Bezug auf diese Vollsperrung kann man in diesem Fall mehr als suboptimal empfinden. Planungen werden hier über die Köpfe der vor Ort ansässigen Verantwortlichen und Entscheidungsträger- in Diez- gemacht, ohne an die Konsequenzen zu denken. Wünschenswert wäre es gewesen wenn frühzeitig im Vorfeld der Baumaßnahme die Verantwortlichen vor Ort mit eingebunden worden wären. Zu nennen sind hier die Umleitungspläne, Beschilderungen und vor allem für die Ersatzfahrpläne für den Kindergarten-und Schülertransport.

Auch wäre es für alle von Vorteil gewesen wenn frühzeitig über die Dauer der Maßnahme ausreichend informiert worden wäre. Den Anliegern der Friedhofstraße möchte ich jetzt schon für Ihre Geduld und Ihr Verständnis danken und allen Grünebacher Bürgern möchte ich für Ihre Disziplin, Dankeschön sagen.

Durch diese, für alle äußerst unglückliche Situation, haben wir jetzt in der Friedhofstraße mit Müllablagerungen und weiteren Straßenschäden zu kämpfen.

Auch hier wäre es schön wenn uns bei diesen Problemen der Landesbetrieb Mobilität ein wenig entgegen kommen würde.

Die Hoffnung darauf und auf eine vielleicht kürzere Bauzeit stirbt bekanntlich zuletzt.

Im Monat September wird die Ortsgemeinde eine „Testphase“ mit einer geänderten Parkregelung in einem Teilbereich der Gemeindestraße „An der Brache“ durchführen. Das zur Zeit bestehende Parkverbot (talseitig) von Haus Nr.13 bis zum Haus Nr.34 wird aufgehoben und gleichzeitig zur anderen Straßenseite (bergseitig) verlegt werden.

Alle Anwohner und Verkehrsteilnehmer werden gebeten ab dem 01.September diese geänderte Regelung und Verkehrsführung zu beachten.

Es handelt sich hierbei lediglich um eine Testphase in der erprobt werden soll ob sich diese Änderung im „Alltagsbetrieb“ bewähren wird.

Während und nach der Testphase soll dies, nach Absprache mit den Anliegern und Verkehrsteilnehmern, ermittelt werden.

Am Samstag, den 14.10.2017 findet die Gründungsversammlung eines Fördervereins für Grünebach statt. Alle Grünebacher Ortsvereine haben im Vorfeld signalisiert das Sie diese Vereinsgründung unterstützen werden.

Der Förderverein, der den Namen „Wir für Grünebach“ tragen wird,

soll hauptsächlich folgende Ziele verfolgen :

>Förderung der Heimatpflege

>Stärkung und Weiterentwicklung der Infrastruktur der Ortsgemeinde

>Förderung von Maßnahmen zur Gestaltung und Unterhaltung der Bürgerstube

>Vernetzung und Unterstützung der örtlichen Vereinsarbeit

Neben den Vertretern der Ortsvereine sind vor allem alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.

Kommentare