WIR für Grünebach e.V.

BEITRITTSERKLÄRUNG

 WIR für Grünebach e.V.

 „der Förderverein für dat Dorf“

Liebe Grünebacher,

werdet im Jahr 2018 Mitglied im Förderverein „WIR für Grünebach e.V.“ und unterstützt den neu gegründeten Verein bei folgenden Vereinszielen:

>Förderung der Heimatpflege

>Stärkung und Weiterentwicklung durch Förderung von  Maßnahmen zur Gestaltung und Unterhaltung der Infrastruktur   der Ortsgemeinde Grünebach

>Vernetzung und Unterstützung der örtlichen Vereinsarbeit

Schon ab einem Jahresbeitrag von 12,- € kann jeder den Verein „WIR für Grünebach“ und somit unser Dorf unterstützen.

Beitrittserklärungen sind beim Vorstand,bei der Gemeindeverwaltung,in der Gaststätte Bürgerstube und im Internet auf unserer Homepage www.gruenebach.de erhältlich (https://gruenebach.de/foerderverein-wir-fuer-gruenebach-gegruendet).

Vorstand WIR für Grünebach e.V.

1.Vorsitzender: Mike Pfeifer   Fuhrwääch 5, 57520 Grünebach  E-Mail: m.pfeifer.gruenebach@gmail.com

2.Vorsitzende: Tatjana Schmitt   Am Brandhahn 21, 57520 Grünebach E-Mail: ktas-schmitt@t-online.de

1.Kassierer: Peter Kirchhöfer   Am Hobborn 2, 57520 Grünebach E-Mail: Peter.Kirchhoefer@t-online.de

2.Kassierer: Rupert Heukäufer  Am Hobborn 1, 57520 Grünebach E-Mail: fugen-heukaeufer@yahoo.de

Mitgliederwerbung-WIR für Grünebach

Weihnachtsgruß aus Grünebach

Liebe Grünebacher Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ein ereignisreiches Jahr, mit vielen positiven aber auch weniger schönen Ereignissen neigt sich dem Ende.

Die Baumaßnahme des Landesbetrieb Mobilität mit der Erneuerung der Hellerbrücke zwischen Grünebach und Alsdorf, verbunden mit der Vollsperrung der L284, hat im letzten halben Jahr wohl die meisten Grünebacher beschäftigt. Wie bei vielem ist aber ein Ende dieser, für alle etwas unglücklichen, Situation abzusehen.

Wie bei solch einer Maßnahme muss jeder von uns,-jeden Tag -, Brücken bauen und die dabei entstehenden Probleme zusammen mit anderen lösen, Kompromisse finden, darauf eingehen und tolerieren.

Auch innerhalb unserer Gemeinde müssen fortwährend Lösungen gesucht und „Brücken gebaut“ werden. Vor allem für eine lebenswerte Zukunft in unserer Ortsgemeinde sollten wir nicht vergessen „immer am Ball zu bleiben“ und diese zu bauen. Jede Maßnahme, jedes Handeln, jede Entscheidung und jede Veränderung ist sozusagen ein Brückenbauwerk das uns vor Herausforderungen stellt.

Ich möchte mich persönlich und im Namen der Ortsgemeinde Grünebach bei allen „Brückenbauern“ die im abgelaufenen Jahr in irgendeiner Art und Weise und die Ortsgemeinde unterstützt haben von ganzem Herzen bedanken.

Hervorzuheben ist, neben vielen anderen Dingen die im abgelaufenen Jahr durchgeführt wurden, ganz besonders die erbrachte Eigenleistung einiger Bürger und Ratsmitglieder bei der „Instandsetzungsmaßnahme“ in unserer Bürgerstube. Ohne Euch wäre ein solches Projekt nicht durchführbar gewesen.

Der Gemeinsinn und der Zusammenhalt prägt besonders unser Vereinsleben in Grünebach. Auch dafür möchte ich mich bei allen Vorständen der Ortsvereine für deren Unterstützung bedanken.

Bitte macht weiter so !

Ich wünsche allen Bürgerinnen und Bürgern aus Grünebach, allen Mitgliedern der Grünebacher Ortsvereine und allen die irgendwie mit Grünebach verbunden sind ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches,erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr 2018 !

Euer Ortsbürgermeister

Mike Pfeifer

Martinzug in Grünebach am 10.11.2017

Der Martinszug zu St.Martin startet am Freitag, den 10.11.2017 um 17:45 Uhr (!!!) ab dem Schieferstollen-„Siegfried“ in der Talstraße. Der Weg zum neuen Standort des Martinsfeuers führt dann bis zum Parkplatz Bürgerstube-durch den Fuhrwääch-Überquerung der Hauptstraße im Bereich der Bushaltestelle-geradeaus zur Hellerbrücke-zum Sportplatzgelände.

Hierzu sind alle Kinder und Jugendlichen und natürlich alle Bürger/innen aus Grünebach recht herzlich eingeladen.

Die Ausgabe der Martinsbrezeln für die Kinder erfolgt dann am Martinsfeuer am Sportplatz.

Für das Wohl der Kinder und Erwachsenen sorgen, wie immer an St.Martin, die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Grünebach.

Mitteilungen aus der öffentlichen Sitzung des Ortsgemeinderates vom 17.08.2017

Der Haushaltsplan und die Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Grünebach für die Jahre 2017 und 2018 ist von der Kommunalaufsicht mit Schreiben vom 06.07.2017 genehmigt worden.

Die Sperrung der L284 auf Grund des Neubaus der Hellerbrücke zwischen Alsdorf und Grünebach besteht seit 18.07.2017. Die Informationspolitik des LBM in Diez im Bezug auf diese Vollsperrung kann man in diesem Fall mehr als suboptimal empfinden. Planungen werden hier über die Köpfe der vor Ort ansässigen Verantwortlichen und Entscheidungsträger- in Diez- gemacht, ohne an die Konsequenzen zu denken. Wünschenswert wäre es gewesen wenn frühzeitig im Vorfeld der Baumaßnahme die Verantwortlichen vor Ort mit eingebunden worden wären. Zu nennen sind hier die Umleitungspläne, Beschilderungen und vor allem für die Ersatzfahrpläne für den Kindergarten-und Schülertransport.

Auch wäre es für alle von Vorteil gewesen wenn frühzeitig über die Dauer der Maßnahme ausreichend informiert worden wäre. Den Anliegern der Friedhofstraße möchte ich jetzt schon für Ihre Geduld und Ihr Verständnis danken und allen Grünebacher Bürgern möchte ich für Ihre Disziplin, Dankeschön sagen.

Durch diese, für alle äußerst unglückliche Situation, haben wir jetzt in der Friedhofstraße mit Müllablagerungen und weiteren Straßenschäden zu kämpfen.

Auch hier wäre es schön wenn uns bei diesen Problemen der Landesbetrieb Mobilität ein wenig entgegen kommen würde.

Die Hoffnung darauf und auf eine vielleicht kürzere Bauzeit stirbt bekanntlich zuletzt.

Im Monat September wird die Ortsgemeinde eine „Testphase“ mit einer geänderten Parkregelung in einem Teilbereich der Gemeindestraße „An der Brache“ durchführen. Das zur Zeit bestehende Parkverbot (talseitig) von Haus Nr.13 bis zum Haus Nr.34 wird aufgehoben und gleichzeitig zur anderen Straßenseite (bergseitig) verlegt werden.

Alle Anwohner und Verkehrsteilnehmer werden gebeten ab dem 01.September diese geänderte Regelung und Verkehrsführung zu beachten.

Es handelt sich hierbei lediglich um eine Testphase in der erprobt werden soll ob sich diese Änderung im „Alltagsbetrieb“ bewähren wird.

Während und nach der Testphase soll dies, nach Absprache mit den Anliegern und Verkehrsteilnehmern, ermittelt werden.

Am Samstag, den 14.10.2017 findet die Gründungsversammlung eines Fördervereins für Grünebach statt. Alle Grünebacher Ortsvereine haben im Vorfeld signalisiert das Sie diese Vereinsgründung unterstützen werden.

Der Förderverein, der den Namen „Wir für Grünebach“ tragen wird,

soll hauptsächlich folgende Ziele verfolgen :

>Förderung der Heimatpflege

>Stärkung und Weiterentwicklung der Infrastruktur der Ortsgemeinde

>Förderung von Maßnahmen zur Gestaltung und Unterhaltung der Bürgerstube

>Vernetzung und Unterstützung der örtlichen Vereinsarbeit

Neben den Vertretern der Ortsvereine sind vor allem alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.